Kleingedrucktes

Die LDB Gruppe ist bemüht, die angebotenen Informationen umfassend, vollständig und in gleichbleibend hoher Qualität sowie stets aktuell bereit zu stellen. Gleichwohl übernimmt die LDB Gruppe keinerlei Gewähr für die Aktualität, Richtigkeit, Vollständigkeit und die Qualität der auf diesen Seite bereitgestellten Informationen.

Wir passen uns Ihren individuellen Anforderungen an. Wir bieten – neben der einfachen Telefonannahme im Rahmen der Telefonzentrale – auch weitere individuelle Kundendienste an.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Unter diesem Link können Sie sich unsere Checkliste downloaden. Möchten Sie mehr erfahren? Rufen Sie uns an oder fordern Sie mehr Material an. Wir sind für Sie da. Das ist Kundenservice. Das ist, was wir tun.

1. Vertragsgegenstand
Vertragsgegenstand ist die Erbringung von Leistungen zum Betrieb einer externen
Telefonzentrale für den Kunden durch die LDB Löffler GmbH. Die LDB Löffler GmbH bietet
diesen Service ausschließlich für Unternehmen, Gewerbetreibende und Freiberufler an.
Die LDB Löffler GmbH übernimmt für den Kunden nach Maßgabe der folgenden
Bestimmungen die Leistung wie Abschnitt „Kurzbeschreibung und Rahmendaten LDB
TelefonZentrale kompakt“ spezifiziert.

2. Umleitung und Entgegennahme der eingehenden Anrufe
2.1 Wenn die Übernahme der gesamten Telefonzentrale vereinbart ist, werden sämtliche an den
Kunden gerichteten Anrufe Dritter an die LDB Löffler GmbH umgeleitet. Im Falle der
Übernahme des Überlaufs der Telefonzentrale werden diejenigen Anrufe Dritter an die LDB
Löffler GmbH umgeleitet, die durch den Kunden nicht entgegengenommen werden, weil (1)
der betreffende Anschluss besetzt ist, oder (2) der Angerufene nicht binnen der im Abschnitt
„Kurzbeschreibung und Rahmendaten LDB TelefonZentrale kompakt“ definierten Zeit nach
Eingehen des Anrufs abhebt.

2.2 Die LDB Löffler GmbH nimmt die nach Maßgabe des vorstehenden Absatzes umgeleiteten
Anrufe entgegen. Dabei wird der betreffende Mitarbeiter der LDB Löffler GmbH sich mit dem
Namen des Kunden und einem zwischen den Parteien vereinbarten Begrüßungstext melden.
Bei Annahme des Telefonats wird die LDB Löffler GmbH den Namen, das Unternehmen, die
Rückrufnummer sowie sonstige vom Kunden gewünschte Informationen in Textform
aufnehmen, soweit der Anrufende diese Informationen offenlegt, und dem betreffenden
Ansprechpartner des Kunden eine E-Mail zusenden, die diesen über den Anruf, die Uhrzeit
des Anrufs und die sonstigen festgehaltenen Informationen benachrichtigt.

2.3 Die technische und organisatorische Umsetzung der notwendigen Umleitung der Anrufe von
der Rufnummer des Kunden an die LDB Löffler GmbH obliegt dem Kunden.

2.4 Ferner hat der Kunde die technischen Voraussetzungen dafür zu schaffen, dass er die
Benachrichtigungen der LDB Löffler GmbH zu eingegangenen Anrufen empfangen kann. Die
LDB Löffler GmbH gewährleistet lediglich das ordnungsgemäße Versenden der jeweiligen
Benachrichtigung. Eine verspätete Zustellung durch Dritte (z.B. Netzbetreiber/Provider) ist
nicht von der LDB Löffler GmbH zu verantworten und kann der LDB nicht zugerechnet
werden.

2.5 Die Umleitung auf die externe Telefonzentrale ist nur von dem Kunden zu nutzen. Ohne
ausdrückliche vorherige schriftliche Zustimmung durch die LDB Löffler GmbH ist es dem
Kunden nicht erlaubt, den Dienst durch einen Dritten nutzen zu lassen.

2.6 Der Kunde verpflichtet sich, den Dienst der LDB Löffler GmbH nicht für Aktivitäten zu nutzen,
die gegen geltendes Recht verstoßen. Der Kunde stellt die LDB Löffler GmbH von allen
Ansprüchen Dritter frei, die aus der Verletzung dieser Pflicht erwachsen.

3. Servicezeiten
Die Umleitung und Entgegennahme von Anrufen gemäß Punkt b) („Kurzbeschreibung und
Rahmendaten LDB TelefonZentrale kompakt“ ) erfolgt nur während der vereinbarten
Servicezeiten. Die Servicezeiten sind Montag – Freitag von 07:00 Uhr bis 19:00 Uhr, mit
Ausnahme gesetzlicher bundesweiter Feiertage. Zusätzliche Servicezeiten können von den
Parteien gemäß Punkt e) („Kurzbeschreibung und Rahmendaten LDB TelefonZentrale
kompakt“) vereinbart werden.

4. Zusatzservicezeiten und -leistungen
Die Parteien vereinbaren die Zusatzleistungen wie im Abschnitt „Kurzbeschreibung und
Rahmendaten LDB TelefonZentrale kompakt“ des Aktionsangebots festgelegt.

5. Servicelevel
5.1 Der angestrebte grundsätzliche Servicelevel ist [80:20], d.h. dass 80% der eingehenden
Anrufe innerhalb von 20 Sekunden angenommen werden. In Peakzeiten, d.h. in Zeiten eines
besonderen Anstiegs der Zahl der eingehenden Anrufe (z.B. bei Marketingaktionen des
Kunden, E10-Einführung, Reifenwechseltage) kann sich das Servicelevel verringern, ohne dass
dies eine Verletzung der vertraglichen Vereinbarungen durch die LDB Löffler GmbH darstellt.

5.2 Die LDB Löffler GmbH bemüht sich nach besten Kräften, Leistungsstörungen, zeitlich
begrenzte eingeschränkte Nutzbarkeit oder Unterbrechung des Betriebs der externen
Telefonzentrale so weit wie möglich zu vermeiden. Diese Leistungsstörungen sind jedoch aus
wichtigem Grund wie z.B. bei technischen Arbeiten (z.B. Wartung, Reparatur, o.ä.)
unvermeidbar. Der Kunde erkennt hiermit an, dass ihn solche Leistungsstörungen nicht zum
Schadenersatz und/oder zur Kündigung berechtigen. Falls absehbare, längere
Unterbrechungen unvermeidbar sind, wird die LDB Löffler GmbH den Kunden soweit möglich
davon umgehend nach eigener Kenntnisnahme vorab in Kenntnis setzen.

5.3 Der Kunde verpflichtet sich, die LDB Löffler GmbH unverzüglich nach eigener Kenntnisnahme
darüber zu informieren, wenn mit einem erhöhten Anrufvolumen zu rechnen ist.

6. Vergütung / Kosten
6.1 Die an die LDB Löffler GmbH für die Entgegennahme der Anrufe zu zahlende Vergütung ist im
Abschnitt „Kurzbeschreibung und Rahmendaten LDB TelefonZentrale kompakt“ festgelegt.

6.2 Für das kundenspezifische Setup der Telefonanlage und Telefonzentrale ist eine einmalige
Vergütung gemäß „Kurzbeschreibung und Rahmendaten“ pro Standort zu zahlen. Diese wird
mit der ersten Monatsrechnung in Rechnung gestellt.

6.3 Alle Preise verstehen sich zzgl. der jeweils gültigen gesetzlichen MwSt.

6.4 Die LDB Löffler GmbH stellt ihre Leistungen und die angefallenen Kosten monatlich – jeweils
zum Monatsende – in Rechnung. Zum Zwecke der Abrechnung wird die LDB Löffler GmbH
dem Kunden die monatliche Zahl der geführten Gespräche übermitteln.

6.5 Die LDB Löffler GmbH empfiehlt dem Kunden, den Feldstart (Beginn der Telefonie) auf den
ersten Kalendertag des jeweiligen Monats zu legen. Nur wenn der Kunde in Abweichung
hiervon ausdrücklich einen Feldstart im Laufe des jeweiligen Monats wünscht, wird zwischen
den Parteien ein Feldstart im Laufe des jeweiligen Monats vereinbart. Bei einem Feldstart im
Laufe eines Monats, d.h. bei einem Feldstart, der nicht auf dem ersten Kalendertag eines
Monats liegt, wird dem Kunden die gesamte monatliche Grundgebühr für den jeweiligen
Monat in Rechnung gestellt. Die monatliche Wartungspauschale (€ 49,50) wird dem Kunden
bei einem Feldstart im Laufe eines Monats für den Anfangsmonat komplett in Rechnung
gestellt.

6.6 Die LDB Löffler GmbH kann bei eingehenden Anrufen nicht zwischen gewünschten Anrufen
und unerwünschten Anrufen (Spamanrufen und Anrufen, bei denen sich der Anrufer
verwählt hat) unterscheiden und kann unerwünschte Anrufe nicht verhindern. Demzufolge
ist auch die Entgegennahme unerwünschter Anrufe vom Kunden zu vergüten.

6.7 Sämtliche Rechnungen sind 14 Tage nach ihrem Zugang beim Kunden zur Zahlung fällig.
Gerät der Kunde in Verzug, ist die LDB Löffler GmbH berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von
8 % p.a. über dem Basiszinssatz zu verlangen.

7. Laufzeit / Kündigung
7.1 Der Vertrag tritt mit beidseitiger Unterzeichnung in Kraft und läuft befristet bis 31.12.2016 ab
Projektstart. Zum Ende der Befristung endet der Vertrag automatisch ohne dass dies einer
Kündigung bedarf. Während der Befristung ist eine ordentliche Kündigung ausgeschlossen.

7.2 Das Recht zur außerordentlichen Kündigung aus wichtigem Grund durch beide Parteien
bleibt unberührt.

8. Verzug
8.1 Bei Zahlungsverzug mit mehr als einer Monatsrechnung ist die LDB Löffler GmbH berechtigt,
ihre nach diesem Vertag geschuldeten Leistungen vorübergehend einzustellen. Der Kunde
bleibt in diesem Fall verpflichtet, die monatlichen Preise zu zahlen.

8.2 Die Geltendmachung weiterer Ansprüche wegen Zahlungsverzuges bleibt der LDB Löffler
GmbH vorbehalten.

9. Haftung
9.1 Die LDB Löffler GmbH haftet für Schäden des Kunden, die vorsätzlich oder grob fahrlässig
verursacht wurden, die Folge des Nichtvorhandenseins einer garantierten Beschaffenheit
sind, die auf einer schuldhaften Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (so genannte
Kardinalpflichten) beruhen, die Folge einer schuldhaften Verletzung der Gesundheit, des
Körpers oder des Lebens sind, oder für die eine Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz
vorgesehen ist, nach den gesetzlichen Bestimmungen.

9.2 Kardinalpflichten sind solche vertragliche Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße
Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der
Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, und deren Verletzung auf der anderen Seite die
Erreichung des Vertragszwecks gefährdet.

9.3 Bei Verletzung einer Kardinalpflicht ist die Haftung – soweit der Schaden lediglich auf leichter
Fahrlässigkeit beruht – beschränkt auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen von
Verträgen wie dem vorliegenden typischerweise gerechnet werden muss.

9.4 Im Übrigen ist die Haftung – gleich aus welchem Rechtsgrund – sowohl die der LDB Löffler
GmbH als auch die ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen ausgeschlossen.

9.5 Da die LDB Löffler GmbH zur Erbringung Ihrer Dienstleistung auf Leistungen von Dritten
(Netzbetreiber/Provider) angewiesen ist, auf die sie keinen Einfluss hat, obliegt ihr keine
Pflicht zur generellen Erreichbarkeit. Daher haftet die LDB Löffler GmbH nicht für Schäden
aufgrund von Ausfall, Störung oder Leistungseinschränkungen von Anlagen und Diensten
Dritter, es sei denn, die LDB Löffler GmbH hat die Schäden entsprechend den Ziffern 10.1 bis 10.3 zu vertreten.

9.6 Der Kunde stellt die LDB Löffler GmbH von sämtlichen Ansprüchen Dritter frei, die diese
gegen die LDB Löffler GmbH wegen der Verletzung ihrer Rechte aufgrund der durch die LDB
Löffler GmbH angenommenen oder übermittelten Inhalte geltend machen.

10. Datenschutz und Vertraulichkeit
10.1 Der Schutz personenbezogener Daten wird im Rahmen einer separat zwischen den Parteien
zu schließenden Vereinbarung über die Auftragsdatenverarbeitung, die Vertragsbestandteil
dieses Vertrages wird, geregelt.

10.2 Der Kunde stellt sicher, dass die Weiterleitung der Anrufe auf die LDB Löffler GmbH und
deren Bearbeitung durch die LDB Löffler GmbH von den datenschutzrechtlichen Vorgaben
gedeckt werden und nicht gegen Vertraulichkeits- und/oder Schweigepflichten verstoßen.
Der Kunde stellt die LDB Löffler GmbH von allen Ansprüchen Dritter frei, die aus der
Verletzung dieser Pflicht erwachsen.

10.3 Der Kunde gibt der LDB Löffler GmbH die Erlaubnis, sich im Namen des Kunden und mit
dessen Namen zu melden.

10.4 Die Parteien sind einander verpflichtet, alle ihnen im Zusammenhang mit diesem Vertrag und
seiner Durchführung bekannt gewordenen oder bekannt werdenden Informationen über die
jeweils andere Partei und/oder deren Kunden und die Geschäftsbeziehungen zu diesen, die
als vertraulich gekennzeichnet werden oder anhand sonstiger Umstände als Geschäfts- und
Betriebsgeheimnisse erkennbar sind, geheim zu halten, nicht an Dritte weiterzugeben, oder
in anderer Weise zu verwerten, sofern die betroffene Partei der Offenlegung oder
Verwendung nicht ausdrücklich und schriftlich zugestimmt hat. Diese
Geheimhaltungsverpflichtung gilt nicht für solche Informationen, die zur Zeit ihrer
Übermittlung durch die bekanntgebende Partei bereits offenkundig, also veröffentlicht oder
allgemein zugänglich gewesen sind, zur Zeit ihrer Übermittlung durch die bekanntgebende
Partei bereits bekannt waren, nach ihrer Übermittlung durch die bekanntgebende Partei
ohne Verschulden der anderen Partei offenkundig werden oder nach ihrer Übermittlung der
anderen Partei von dritter Seite auf rechtmäßige Weise und ohne Einschränkung in Bezug auf
Geheimhaltung oder Verwendung bekannt gemacht wurden. Diese Pflicht zur Geheimhaltung
gilt für die Laufzeit dieses Vertrages und über das Ende der Laufzeit hinaus für einen Zeitraum
von 3 Jahren nach Beendigung.

11. Sonstige Vereinbarungen
11.1 Die Vergabe von Unteraufträgen durch die LDB Löffler GmbH an Unterauftragnehmer erfolgt
nur in Abstimmung mit dem Kunden.

11.2 Diese Vereinbarung und die Vereinbarung über die Auftragsdatenverarbeitung enthalten alle
getroffenen Vereinbarungen zum Gegenstand des Vertrages. Nebenabreden bestehen nicht.
Verzichte auf Rechte aus diesem Vertrag oder Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der
Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel.

11.3 Sollte eine Bestimmung dieser Vereinbarung ganz oder teilweise unwirksam sein oder
werden, so wird die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. In diesem Falle sind
die Parteien verpflichtet, anstelle einer unwirksamen Bestimmung eine solche zu
vereinbaren, die in zulässiger Weise die Vertragslücke im Sinne des Vertrages schließt.

11.4 Ist der Kunde Kaufmann, so ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im
Zusammenhang mit diesem Vertrag der Sitz der LDB Löffler GmbH. Ein etwaiger
ausschließlicher Gerichtsstand ist vorrangig.

11.5 Für die vertraglichen Beziehungen der Parteien gilt deutsches Recht


* Überlaufannahme, volle Kostenkontrolle, Zugang und Zugriff auf Daten in der CXBox, detaillierte Übersicht, 100 Anrufe kostenlos, ab 101 Anruf fallen weitere Kosten an. Setup-Kosten pro Standort bei Abschluss, Wartungspauschale und weitere Kosten können entstehen. Die aufgeführten Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Irrtümer und Änderungen vorbehalten.